Meine Werke                                                                                  für den Betrachter


Mein Schaffen - Meine Werke

Gerne teile ich meine Werke mit Ihnen und Ihrer Meinung zum Erschaffenen. Hier finden Sie eine kleine Auswahl meiner fertigen Bildwerke.




Surreales Gemälde     Die Tratschschachtel
Titel: Der Alpaufzug     Titel: Die Tratschschachtel
Der Abschiedsbrief     Die Reanimation
Titel: Der Abschiedsbrief    
Titel: Die Reanimation
Surreala Malkunst     Kunstgebilde Surreal
Titel: Die Übersättigung    
Titel: Die Eiszeit

Ein Bild des Genusses, Masslosigkeit, oder Bedürfnisse ausdrückend.
Der klare Konsum, Verbrauch chic verpackt. Der Wunsch nach mehr, könnte blind machen, und doch wird man erwartet.
Es kann lustig sein Genuss in der Masslosigkeit. Die Gefahr die Bedürfnisse zu übersättigen besteht oder könnte entstehen.
  Surrealistische Malerei    
Titel:Die Auszerrung

  Surreale Kunst   Surreale Ansicht
 

Titel: Die Zwillinge

Schlafend hinter Plastik, in der Mitte das Wache, Blühende und Nackte. Im Hintergrund kein Plastik sonder die nackte Freiheit. Im Plastik gefangen, oder nackt, blühend und wach in der Freiheit.
Oder der Seitewechsel. Kennen wir das? Lieber schlafend geschützt hinter Plastik als wach, nackt, schutzlos in der Freiheit?

 

Titel: Das Untergeschoss

Ein König hinter Gitter, hinter sich der freie Himmel. Regieren und Bestimmen kann man auch aus dem Untergeschoss. Wer hat hier die Macht; der König oder die Frau im Leoparden-Höschen?
Wer ist wirklich frei; Der König oder die Frau?
Vielleicht ist die Weiblichkeit Macht und Freiheit.

 
Surreale Kunst
   
 

Titel: Das Standortgespräch

Hier möchte ich Bewegung und Unbeweglichkeit darstellen.
Gespräche verbinden. Standortgespräche zeigen den Stand --> Stand-Ort auf. Die Spannung zwischen Beweglichkeit und Statischem. Die Büste hat Räder und zeigt Beweglichkeit. Der Mann hat die Füsse in einem Betonklotz, sitzt fest/statisch. Gefangen, festgehalten am Ort.

   
Vorführung Kunstbiler   Kunst Vernissage  

Titel: Die kalte Sophie

Jahreszeit, oder der Übername für eine kalte, gefühlsarme Frau?
Oder die Sophie die auf Süsses und Kühles steht? Ihre Bedürfnisse hat sie im Griff, oder etwa auf Eis gelegt?
Kann sie sich das holen was und wo sie möchte? Bricht das Natürliche über sie herein? Sie ist süss in ihrem Kleid, passt nicht mehr in's Bild; Wächst über sich hinaus.

 

Titel: Der Hauptgang

Appetit haben, bekommen.
Sich das nehmen was man möchte, braucht. Nimmersatt oder ausgenützt zu werden.
Am Schluss nackt dastehen? Was ist unser Frauenideal, welche Rolle soll eine Frau besetzen?

Aus dem männlichen Blickwinkel wird was gesehen?

 


Kunstbild
surrealkunst

 

Kunstbild
   Home
   
   Über mich
   Meine Werke
   Bildentstehung
   Aktuelle Projekte
   
   Bildermiete / Kauf
   
   Surrealismus
   Links und Tipps
   
   Kontakt/Feedback
   Impressum

 

Surreales Kunstwerk
Kunstwerk
Bild Surreal
<